NUR HEUTE, das Tagesprogramm für ein glückliches Leben


In unserer heutigen hektischen Zeit, wo wir fast nicht mehr bei uns selber sind, weil wir durch so viele Dinge abgelenkt werden, wäre es wichtig für uns mal inne zu halten und uns auf das zu konzentrieren, was uns als Mensch ausmacht.

Wenn wir mit Gedanken der Angst, der Unzufriedenheit durch unser Leben gehen, wird es sich auch im Äußeren irgendwann zeigen.

William James sagte einmal: "Vieles von dem, was wir Übel nennen kann häufig in etwas Gutes verwandelt werden, das erfrischt und belebt, wenn der Betroffene einfach seine innere Einstellung ändert und nicht mehr von Gedanken an Angst beherrscht wird, sondern an Kampf."

Also kämpfen wir um unser Glück.

Leider wissen wir oft nicht wie wir anfangen sollen. Oft heißt es man solle meditieren, lernen seine Gedanken loszulassen, sie im Geiste ziehen zu lassen und nicht an ihnen anzuhaften, was am Anfang gar nicht so leicht ist.

Fangen wir doch ganz einfach mit einem Tagesprogramm mit fröhlichen und positiven Gedanken an.

Es heißt "Nur Heute" und stammt von der verstorbenen Schriftstellerin Sibyl F. Partridge.

Wenn wir dieses Programm einhalten, versuchen es mal an einem Tag in der Woche wirklich zu machen und dann in unser tägliches Leben zu integrieren, werden die meisten Sorgen und Ängste verschwinden und unserer Anteil an Lebensfreude unermesslich wachsen.

Ein kleiner Tipp von mir: Drucke Dir diese Zeilen aus und lese sie gleich am Morgen durch. Du kannst diesen Zettel dann an eine Pinnwand hängen und ihn im Laufe des Tages immer wieder mal ansehen und schauen was Du davon schon umgesetzt hast und was Du noch vor dir hast.

Machen wir uns ein Tagesprogramm mit fröhlichen und positiven Gedanken.

NUR HEUTE

  • Heute will ich glücklich sein. Deshalb glaube ich, was Abraham Lincoln sagte: „Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen“. Glück kommt von innen, es hat mit äußeren Umständen nichts zu tun.

  • Heute nehme ich alles, wie es ist und zwinge den Dingen nicht meinen Willen auf. Familie, Arbeit und Glück – ich nehme es, wie es kommt und stelle mich darauf ein.

  • Heute kümmere ich mich um meinen Körper. Ich bewege ihn, pflege ihn, ernähre ihn und vernachlässige und missbrauche ihn nicht, damit er so perfekt reagiert, wie ich es mir wünsche.

  • Heute trainiere ich meinen Geist. Ich lerne etwas Nützliches und faulenze nicht, sondern lese etwas, das Anstrengung, Konzentration und Denkarbeit verlangt.

  • Heute mache ich drei Seelenübungen: Ich erweise jemand einen Gefallen, ohne dass er es merkt, und tue zwei Dinge, die ich nicht gerne tue, um in Übung zu bleiben, wie William James das nennt.

  • Heute möchte ich erfreulich sein. Ich mache mich so hübsch wie möglich, ziehe mich nett an, spreche leise, bin höflich, lobe oft, kritisiere niemand, nörgle nicht und versuche nicht, andere zu ermahnen oder zu verbessern.

  • Heute lebe ich allein für diesen Tag und versuche nicht, alle Probleme meines Lebens auf einmal zu lösen. Zwölf Stunden lang kann ich Dinge tun, die ich hassen würden, wenn ich sie mein ganzes Leben tun müsste.

  • Heute mache ich mir ein Programm. Ich teile die Zeit genau ein und schreibe es mir auf. Vielleicht halte ich die Einteilung nicht durch, aber immerhin habe ich sie gemacht. Damit vermeide ich zwei lästige Übel: Eile und Unentschlossenheit.

  • Heute nehme ich mir eine ruhige halbe Stunde und entspanne mich. In dieser halben Stunde denke ich auch an Gott um in mein Leben eine größere Dimension zu bringen

  • Heute bin ich ohne Angst, vor allem habe ich keine Angst davor, glücklich zu sein, das Schöne zu genießen, zu lieben und zu glauben, dass die Menschen mich auch lieben.

Quelle: Dale Carnegie, „Sorge dich nicht, lebe“, S. 140f., Scherz-Verlag, 1998

Teile diesen Blog gerne und verschicke ihn an Menschen die Dir am Herzen liegen.

In diesem Sinne wünsche ich Dir eine glückliche und zufriedene Zeit.



markus zettl A ori transparant weiss.png

© 2018 Markus Zettl 

NEVER GIVE UP