Coronavirus - Vitamin C und Vitamin D

Aktualisiert: März 24

Coronavirus...Jeden Tag, sei es im Internet wo Nachrichten aus Deutschland nur so getickert werden oder im Fernsehen, wo die Herren Spahn und Co. bei der Pressekonferenz sitzen.

Man hört, wie man das "System" am Laufen halten will, dass wir deshalb soziale Kontakte meiden sollen und immer noch die zwei Tipps für den Umgang mit dem Coronavirus.

  1. Händewaschen

  2. In die Armbeuge niesen

Es gäbe noch keinen Impfstoff und man könne ja außer den drei Dingen wie Händewaschen, in die Armbeuge niesen und soziale Kontakte vermeiden ja nichts tun.

Es wird nichts gesagt, wie wir und vor allem ältere Menschen jetzt das Immunsystem stärken könnten.

Es wird nicht gesagt, dass in China (wo jetzt wieder über 70 % gesund sind) intravenös Vitamin C verabreicht wird, dass 50 Tonnen Vitamin C vor Wochen schon nach China gebracht wurden.

Es wird nicht darauf hingewiesen, wie wichtig es wäre einen optimalen Vitamin D Spiegel zu haben, bitte einmal den Vortrag dazu von Dr. Raimund von Helden ansehen. https://youtu.be/XFEtscQFeoU

Ich empfehle sich auch mal von Dr. Ulrich Strunz folgendes durchzulesen. https://www.strunz.com/de/news/50-tonnen-vitamin-c.html

https://www.strunz.com/de/news/corona-vitamin-c-und-die-praxis.html

Kardiologe Thomas Levy: "Vitamin C habe bisher noch gegen jedes Virus gewirkt, wenn es nur hoch genug dosiert wurde."

https://youtu.be/ROzI6NiT8Oc


Leider hört man nur in den deutschen Medien davon nichts, wahrscheinlich weil Vitamin C viel zu billig ist und die Pharmaindustrie kein Geld damit verdienen kann - traurig, aber wahr!




markus zettl A ori transparant weiss.png

© 2018 Markus Zettl 

NEVER GIVE UP